Das Vokabular eines Schweizer Pornographen

Pornoseiten 1 Kommentar »

Man schaut sich um im Internet, und irgendwann landet man bei den Pornos, und da – auf einem Schweizer Pornoblog! Nun ist es so, liebe Schweizer, dass eure Sprache bzw. Aussprache für den Rest der deutschsprachigen Welt einen gewissen Unterhaltungsfaktor in sich birgt. Was aber, wenn sich dieser Umstand mit dem trendenziell niedrigen Niveau eines Pornoblogs paart? Mein ursprüngliches Interesse an den Bildern wandelte sich rasch zum Lesedurst – hier meine Lieblings-Fundstücke! Weiterlesen »

Wichst eigentlich noch irgendwer zu Softcore?

Wichsvorlagen 3 Kommentare »
Einfach nur nackt, wenn überhaupt - reicht das noch als Wichsvolage?

Einfach nur nackt, wenn überhaupt - reicht das noch als Wichsvolage?

Meine erste richtige Wichsvorlage – irgendwann in den ersten 4 Schuljahren – war der mit wunderbaren Bildern ausgestaltete Katalog vom “Erotikversand” Orion. Wenn ich ihn mir heute ansehen würde, würde mein Liebling da unten wahrscheinlich gar nicht mehr zucken. Kein Wunder: Wir werden mit Nacktheit überschwemmt (auch wenn es, scheint mir, in den letzten Jahren im Vergleich zu den 90ern kaum Nacktszenen in Blockbustern gibt), und die Kinder heute, pauschal formuliert, wachsen mit YouPorn & co auf. Weiterlesen »

Will haben: Das Penisabdruckset!

Erfahrungsberichte Kein Kommentar »

Clone-A-Willy

Vor einiger Zeit bin ich über ein Forum auf das Clone-A-Willy-Set gestoßen, das – man glaubt es kaum! – erlaubt, den eigenen Penis zu klonen, also quasi das Gegenstück zu den Pornostar-Fleshlights. Ideal für einen schwanzverliebten Wichser wie mich! Auch als Geschenksidee, und für meine Freundin ideal – vor Dildos ist sie bisher zurückgeschreckt, obwohl sie ihr sicherlich Freuden im Bett bereitet hätten… Und: Als wahnwitziger Wichser kann man sich einmal seinen eigenen Schwanz in den Arsch einführen! Einmalig!

Doch wie funktioniert das Kopieren des Schwanzes? Weiterlesen »

Urlaubsgrüße vom Wichsenblog

Off topic 1 Kommentar »

Der Wichsenblog freut sich, schöne Urlaubsgrüße aus Griechenland übermitteln zu dürfen – und nach einem genauen Blick auf unser Urlaubsmotiv lässt sich sagen: “Der Hund liegt im Detail begraben!”.

Wichsenblog-Urlaubsgröße

Die lustigsten Suchanfragen Teil 6

Die lustigsten Suchbegriffe Kein Kommentar »

Zurück zu Teil 1 | Teil 2 | Teil 3 | Teil 4 | Teil 5

Wie bekommen es Pornostars hin den Samenerguss zu unterdrücken

Na, eifersüchtig auf den Typen, der stundenlang fickt? Das Leben eines Pornostars ist nicht nur leicht, wie man auch hier nachlesen kann. Errektion auf Befehl, Kommen nach Maß – Dinge, die einen Profi ausmachen. Die Porno-Legende Ron Jeremy hat einst in einem Interview folgenden Trick verraten: Wenn er merkt, dass er kommt, denkt er an tote Tiere. Schwierig für die perversesten Wichser unter uns, die auch das geil finden. Ein anderer Trick: An Pornos wird endlos herumgeschnitten, und zwischen den Szenen gibt es natürlich Pausen. Deshalb wurde früher – vor Erfindung der blauen Pille – ein Fluffer, zuständig für den Erhalt der Errektion nach den Pausen, benötigt. Ein toller Job.

Wie wichse ich? Oder: Wie geht wichsen?

Was, keine Anleitung im Bravo gefunden? Oder möchtest du wissen, wie man Schuhe putzt? Mein Tipp, kleiner: Frag deine Eltern, die zeigen dir das sicher gerne. Oder probiere herum… Als Tipp: Du brauchst eigentlich nur einen Penis, viel Ruhe und deine Hand. Das Ziel der Aktion ist, abzuspritzen. Dein Penis ruckelt dann komisch und es kommt ein geiler Saft raus, den Mami gerne mal im Kaffee hat. Aber sie würde es dir nie sagen, also mische ihn heimlich hinein!

Windel Tranny

Es gibt Fetische, da greift man sich auch als jahrelanger, durchwegs fleißiger Wichser an den Kopf: Windeln? Meinetwegen, kann ich verstehen – dafür gibt es sogar das intelligent klingende Wort Autonepiophilie. Transsexuelle? Auch dafür gibt es Erklärungen. Aber wozu man diese Dinge auch noch kombinieren muss, bleibt das dunkle Geheimnis des kranken Kopfes, der über diesen Suchbegriff zu Wichsenblog.com gefunden hat.

Die lustigsten Suchanfragen Teil 5

Die lustigsten Suchbegriffe 5 Kommentare »

Zurück zu Teil 1 | Teil 2 | Teil 3 | Teil 4

Wieviel mal darf man normal wixen?

Da scheint sich wohl jemand genaue Gedanken über die erlaubte Wichsmenge gemacht zu haben. Glücklicherweise gibt es eine offiziell festgeschriebene Höchstmenge von 4cl Wichsflüssigkeit, die einmal jährlich von der staatlichen Wichsbehörde deklariert und notfalls auch mit Bescheid durchgesetzt wird. Alle Vielwichser aufgepasst: Wenn du das Gefühl hast, dein Penis ejakuliert über die Höchstmenge hinaus, genügt eine Anmeldung bei der Wichsbehörde. Diese stellen dir nach einer kurzen Überprüfung einen offiziellen Wichspass aus, der es dir gestattet, bis zu 10cl abzuspritzen.

Vater beim wichsen erwischt

Einige unter uns mussten es bereits erleben: Die eigenen Eltern entweder beim Ficken zu hören oder noch schlimmer sie dabei visuell zu erleben. Für die in dieser Hinsicht glücklichen Jungfrauen genügt alleine die Vorstellung um einen Kotzreiz zu provozieren. Irgendwie fast noch abartiger ist jedoch die Vorstellung, den eigenen Vater beim Wichsen zu erwischen. Das Tabu schlechthin! Der eigene Papa geil wichsend vor seinen heruntergeladenen Pornos. Fast noch einen Tick absurder: Der Opa beim Wichsen!

Ich kann spritzen ohne zu wichsen

Entweder unser Besucher gehört zu den geschätzten 0,0001% der Weltbevölkerung, die eine Instant-Ejakulation per Gedankenpenetration ausführen können; oder es handelt sich bei ihm um einen ziemlichen Volltrottel, der schon wieder seine Pisse mit edlem Ejakulat gleichsetzt. Wer übrigens der Aussage “Ich kann wichsen ohne zu spritzen” zustimmt, gehört zur noblen Liga der Multi-Orgasmus-Gentleman.


Wordpress Themes by Mobile Themes / Jim / Übersetzt ins Deutsche von Pascal Senn
Copyright © 2007 Wichsenblog. All rights reserved.